top of page
  • AutorenbildDanielle

Was ist eine "Freie Trauung"?


Die Freie Trauung ist eine private, persönliche und auf euch zugeschnittene Zeremonie, bei der ihr und eure Liebe im Zentrum steht. (Ohne dass mehrheitlich über einen Mann gesprochen wird, der an einem Kreuz hängt und den es schon echt lange nicht mehr gibt.) Aber Spass bei Seite. Es geht darum frei von Vorschriften und traditionellen Rastern zu sein. Auch die Geschlechter oder die Religion spielen hier keine Rolle.

Bei einer Freien Trauung geht es auch darum in der Gestaltung der Zeremonie vollkommen frei zu sein. Ihr könnt frei darüber entscheiden an welchem Ort, zu welcher Uhrzeit, in welchem Rahmen und mit welcher Musik ihr eure ganz persönliche Zeremonie gestalten möchtet. Ihr seid frei im Ablauf und der Dauer.

Bei der Dauer ist es aber so, dass die Trauung erfahrungsgemäss nicht länger als 45 Minuten dauern sollte. Es ist zwar meine Aufgabe eure Gäste so zu fesseln, dass sie noch keine Zeit haben an den Aperitif zu denken, aber irgendwann kann auch ich für nichts mehr garantieren.

Die Freie Trauung ist ein symbolischer Akt und ist nicht rechtskräftig. Um vor dem Gesetz verheiratet zu werden, müsst ihr dennoch den Weg zum Standesamt auf euch nehmen. Seid ihr bereits verheiratet und liebäugelt ihr mit der Erneuerung eures Eheversprechens? Auch dann kann eine Freie Trauung genau das richtige sein.

Die Freie Trauung hat übrigens nichts damit zu tun, ob sie im Freien oder drinnen stattfindet. Wie bereits erwähnt, kann eine Freie Trauung (fast) überall stattfinden. Vielleicht an eurem persönlichen Lieblingsort?


Comments


bottom of page